Golfen in Wales – Royal St. Davids Golf Club

Ich hatte ja versprochen, immer mal wieder einen meiner Lieblingsplätze in Wales bzw. in den Midlands vorzustellen und heute ist dann ein Links-course an der Reihe.

 

Toller erster Eindruck
Toller erster Eindruck

 

Nachdem ich bis zu meinem ersten Links-Erlebnis ganz viele tolle andere Plätze gespielt hatte, war die Erwartungshaltung schon recht gespannt, als ich mich auf die gut 1-stündige Fahrt nach Harlech machte. Den dortigen Kurs kannte ich von vielen Bildern und aus Erzählungen von anderen walisischen Golfern. Also, ab in’s Auto und dann immer an der Küste entlang mit tollen Blicken auf den Snowdonia-Nationalpark und die irische See.

 

Im Hintergrund das Harlech Castle
Im Hintergrund das Harlech Castle

 

Harlech Castle ist schon Weitem zu sehen und weist somit den Weg zum Platz – der Parkplatz ist schon am frühen Morgen recht gut gefüllt und ich mache mich schnell auf in den Pro-Shop, um meine vorgebuchte Zeit zu bestätigen. Der Empfang ist nett, aber der Shop ist absolut voll – viele Besucher decken sich mit Andenken und/oder Windbreakern ein.

Am Tee 1 hat man die Burg im Rücken und doch einige andere Spieler, die einem beim ersten Schlag zuschauen … macht ein wenig nervös, wenn man das nicht gewohnt ist. Trotzdem, der erste Ball geht ganz gut und ist schön gerade am Clubhaus vorbei unterwegs – was dann passiert ist ein erster Vorgeschmack, denn hinter dem Windschatten des Hauses greift das „Lüftchen“ und schiebt den Ball in Richtung Ausgrenze. Zum Glück bleibt er quasi noch am Pfahl liegen und ich schultere mein Bag und marschiere los.

 

Sieht einfach aus, aber der Wind..
Sieht einfach aus, aber der Wind..

 

Der Platz ist ein immerwährender Kampf mit dem Wind, der mal einschläft und dann wieder mit heftigen Böen aus immer anderen Richtungen kommt. Manchmal unterstützt er sogar, aber das passiert bei mir leider zu selten. Viele Fairways ziehen sich an der Dünenlandschaft entlang und bei einigen spielt man blind in die Dünen, in denen der Strandhafer darauf wartet, die Bälle verschwinden zu lassen.

 

Royal St. David`s Golf Club
Royal St. David`s Golf Club

 

Bevor ich das nachher vergesse – der Begriff Linkscourse hat nichts mit der bevorzugten Spielrichtung zu tun, sondern kommt vom „Link“ zwischen See und Land, also der flachen und gut durchwehten Küstenlandschaft.

 

Und er wollte einfach doch nicht fallen..
Und er wollte einfach doch nicht fallen..

 

Am Ende des Golftages war ich wirklich glücklich mit genau einem verlorenen Ball wieder vom Platz zu gehen und auch diesen Course würde ich immer wieder gern spielen, wenn ich in der Nähe bin.

 

Der Blick von den Dünen ist ebenfalls ein Traum
Der Blick über die Dünen ist ebenfalls ein Traum

 

Schwierigkeitsgrad : Par 69, hoch (vor allem bei Wind)
Besonderheiten : Wind von allen Seiten – gehört zu den „Leading Courses of GB and Ireland
Nettigkeitsfaktor : gut
Fazit : hochpreisig und ein Spielerlebnis der besonderen Art

Adresse :

Royal St.David’s Golf Club

Harlech, North Wales, LL46 2UB, UK.

Website: https://www.royalstdavids.co.uk

Google Maps
Auf der Karte

Weiterführende Links:

Albrecht Golfführer: http://www.1golf.eu/club/st-davids-city-golf-club/

 Willkommen zu unserer Facebook Golf Community:  https://www.facebook.com/groups/1701286646750102/

Autor:

 

 

Schreibe einen Kommentar